Adria­na Thury
Pia­no School

Dr. Adria­na Thury

 ist unga­ri­scher Abstam­mung und wur­de 1967 in der Slo­wa­kei gebo­ren. Nach der Musik­schu­le und dem Abschluss des Kon­ser­va­to­ri­ums in Kosi­ce begann sie 1989 das Stu­di­um der Musik­wis­sen­schaf­ten an der Come­ni­us Uni­ver­si­tät in Bra­tis­la­va. Das Fach Kla­vier stu­dier­te sie bei dem inter­na­tio­nal renom­mier­ten Pia­nis­ten Mari­an Piv­ka. Schwer­punkt die­ser Aus­bil­dung war die Rus­si­sche Kla­vier­schu­le. mehr lesen…

Kla­vier­un­ter­richt

Kon­zen­tra­ti­ons­ver­mö­gen und die Art zu Ler­nen sind bei Kin­dern und Erwach­se­nen unter­schied­lich. Auch inner­halb die­ser bei­den Grup­pen gibt es indi­vi­du­el­le Aus­prä­gun­gen des Lern­ver­mö­gens. Des­halb füh­ren glei­che Lehr­me­tho­den nicht immer zu opti­ma­len Lern­er­fol­gen, son­dern es sind päd­ago­gi­sche Beson­der­hei­ten zu beachten.

Adria­na Thu­ry stellt ihren Schü­lern indi­vi­du­el­les Noten­ma­te­ri­al zur Ver­fü­gung. Dabei han­delt es sich im Wesent­li­chen um indi­vi­du­el­le Bear­bei­tun­gen, die auf die Lern­stu­fe der Schü­ler abge­stimmt wer­den. Die­ses Cha­rak­te­ris­ti­kum des Unter­richts führt beson­ders bei Kin­dern und Anfän­gern zu schnel­len Lern­er­fol­gen. Vor allem sind es die klas­si­schen Stü­cke, die dann in ein­fa­chen Bear­bei­tun­gen bei allen Schü­lern Begeis­te­rung beim Üben hervorrufen.

Für Kin­der

  • Früh­mu­si­ka­li­sche Erziehung
  • Lie­der sin­gen und spielen
  • Lieb­lings­stü­cke aus Fil­men / Zei­chen­trick­fil­men am Kla­vier oder Key­board erlernen
  • Grund­la­gen der Musik­theo­rie spie­le­risch erfah­ren und lernen

Für Erwach­se­ne

  •  Klas­sik, Kammermusik
  • Pop, Impro­vi­sa­ti­on
  • Kom­po­nie­ren mit MIDI
  • Work­shops über Impro­vi­sa­ti­on, Inter­pre­ta­ti­on und Grund­la­gen der Musiktheorie

Der Ein­zel­un­ter­richt ist geprägt von der spe­zi­el­len Aus­rich­tung auf die Inter­es­sen und Nei­gun­gen der Schü­ler. Lehr­plä­ne Mit ihren eige­nen Bear­bei­tun­gen für unter­schied­li­che Schwie­rig­keits­gra­de gestal­tet Adria­na Thu­ry indi­vi­du­el­le Lehr­plä­ne für den opti­ma­len Lern­er­folg jedes Ein­zel­nen. Die Moti­va­ti­on der Schü­ler ist dann beson­ders groß, wenn ihre musi­ka­li­schen Vor­lie­ben, z.B. Pop, Klas­sik Film­mu­sik oder Jazz berück­sich­tigt werden.

Bea­te­stra­ße 29a
13505 Ber­lin-Tegel­ort
auf Kar­te zeigen

bei Ver­trags­ab­schluss:
30 Minu­ten: 20,00€
50 Minu­ten: 32,00€

Unver­bind­li­che Preis­bei­spie­le bei Abschluss eines Lehr­ver­tra­ges über 6 Mona­te mit 1 Ein­heit / Woche.
Irr­tü­mer und Ände­run­gen vorbehalten.

10er-Kar­te ohne Ver­trags­bin­dung:
10x 30 Minu­ten: 200,00€
 

Unver­bind­li­che Preis­bei­spie­le beim Kauf einer Kar­te für 10 Ein­hei­ten ohne wei­te­re Ver­trags­bin­dung.
Irr­tü­mer und Ände­run­gen vorbehalten.

Diens­tags, Don­ners­tags & Frei­tags:
12:00 – 20:00 Uhr

Ter­min online anfra­gen
oder unter: 0172 927 3530

Wie bei jeder Team­ar­beit för­dert der Wett­be­werb unter­ein­an­der den Ehr­geiz und den Spaß an der Musik. Dabei kommt es aller­dings wesent­lich auf die Zusam­men­stel­lung der Grup­pen an, die nicht zu groß sein dür­fen – in der Regel umfas­sen sie nur zwei bis fünf Schü­ler.
Ins­be­son­de­re das rhyth­mi­sche Musik­ge­fühl wird in der Grup­pe geprägt, da die Schü­ler sich auf­ein­an­der ein­stel­len müs­sen. Es ist eine Selbst­ver­ständ­lich­keit, dass zunächst die glei­chen Musik­in­ter­es­sen Basis für die Grup­pen­zu­sam­men­stel­lung sind – so sind die fol­gen­den Grup­pen entstanden:

Bea­te­stra­ße 29a
13505 Ber­lin-Tegel­ort
auf Kar­te zeigen

2 Kin­der:
30 Minu­ten: 13,00€
50 Minu­ten: 18,00€
3 Kin­der:
30 Minu­ten: 11,00€
50 Minu­ten: 14,00€
4 Kin­der:
30 Minu­ten: 9,00€
50 Minu­ten: 11,00€
5 Kin­der:
30 Minu­ten: 7,00€
50 Minu­ten: 9,00€

Unver­bind­li­che Preis­bei­spie­le pro Kind bei Abschluss eines Lehr­ver­tra­ges über 6 Mona­te mit 1 Ein­heit / Woche.
Irr­tü­mer und Ände­run­gen vorbehalten.

Diens­tags, Don­ners­tags & Frei­tags:
12:00 – 20:00 Uhr

Ter­min online anfra­gen
oder unter: 0172 927 3530

regel­mä­ßi­ge Termine

Pop-Musik

Pop-Musik

jeden 2. Freitag,
16:00 Uhr

Film­mu­sik

Film­mu­sik

jeden 2. Freitag
16:00 Uhr

Work­shops

Inter­pre­ta­ti­on der Kla­vier­wer­ke von Fre­de­ric Cho­pin zur Vor­be­rei­tung auf Konzerte

Unter der Lei­tung von Dr. Adria­na Thu­ry nähern sich die Teil­neh­mer den Wer­ken von Fre­de­ric Cho­pin. Die cha­rak­te­ris­ti­schen Beson­der­hei­ten der Mazur­ken und Wal­zer wer­den theo­re­tisch erklärt. Gemein­sam wer­den die sti­lis­ti­schen Merk­ma­le her­aus­ge­ar­bei­tet und prak­tisch umgesetzt.

Vier­hän­dig am Klavier

Im Mit­tel­punkt die­ses Work­shops ste­hen die Unga­ri­schen Tän­ze von Johan­nes Brahms und die Sla­wi­schen Tän­ze von Anto­nin Dvor­ak. Die beson­de­ren Inter­pre­ta­ti­ons­mög­lich­kei­ten des vier­hän­di­gen Spiels wer­den geübt und herausgearbeitet.

Arran­ge­ments für meh­re­re Kla­vie­re mit Wer­ken von Astor Piazzolla

Ziel die­ses Work­shops ist das Zusam­men­spiel in der Grup­pe von aus­ge­wähl­ten Wer­ken und Bear­bei­tun­gen des berühm­ten argen­ti­ni­schen Kom­po­nis­ten: Obli­vi­on, Libertan­go und Adi­os Nonino

Impro­vi­sa­ti­on mit Mini­mal Music

Mini­mal Music ist eine Stil­rich­tung, in der sich die eige­ne Krea­ti­vi­tät der Schü­ler gut umsetz­ten kann. In der Grup­pe wer­den neue Impro­vi­sa­ti­ons­mus­ter erar­bei­tet. Als Grund­la­ge dafür die­nen die Wer­ke von Phil­ip Glass und John Adams, Yan Tier­sen und Ludo­vico Enaudi.

Schü­ler­kon­zer­te

Mehr­mals im Jahr wer­den Schü­ler­kon­zer­te orga­ni­siert. Dabei prä­sen­tie­ren die Schü­ler ihre Lern­er­fol­ge vor einem grö­ße­ren Publi­kum. Vor die­sen Kon­zer­ten wer­den die Teil­neh­mer, teil­wei­se mit zusätz­li­chen Unter­richts­ein­hei­ten, inten­siv dar­auf vor­be­rei­tet. Die Kon­zer­te der Fort­ge­schrit­te­nen fin­den in den Räum­lich­kei­ten des C. Bech­stein Cen­trums oder bei Stein­way & Sons statt, die der Ein­stei­ger und jün­ge­ren Kin­dern im Ver­an­stal­tungs­saal in der Bea­te­stra­ße in Tegelort.

kom­men­de & ver­gan­ge­ne Konzerte

Pro­gram­me & Projekte

Jubi­lä­en, meis­tens die Geburts­jah­re berühm­ter Kom­po­nis­ten, geben Anlass für beson­de­re Aus­ar­bei­tun­gen. Gemein­sam mit ihren Schü­lern ent­wi­ckelt Adria­na Thu­ry musi­ka­li­sche Pro­jek­te, die sich an den Bio­gra­fien der Kom­po­nis­ten ori­en­tie­ren. In letz­ter Zeit waren es zum Mozart­jahr  Wolf­gang Ama­de­us Mozart, zum Cho­pin Jahr Fre­de­ryk Cho­pin und im 2020 zum Beet­ho­ven­jahr wird ein Lud­wig van Beet­ho­ven Pro­jekt  geplant.

Pro­gram­me

Reper­toire

Pro­gramm­an­ge­bo­te

250 Jah­re Beethoven

250 Jah­re Beethoven

Son­der­pro­gramm zum 250. Geburts­tag Beethovens

Medi­ta­ti­on am Klavier

Medi­ta­ti­on am Klavier

Medi­ta­ti­ve Musik, die auf der Grund­la­ge der mini­ma­lis­ti­schen Impro­vi­sa­ti­on beruht – neu interpretiert

Der Zau­ber von Ber­lin – Kla­vier und Gesang

Der Zau­ber von Ber­lin – Kla­vier und Gesang

Die schöns­ten Operetten‑, Schla­ger, Marsch- und Wal­zer­me­lo­dien aus Berlin

Vier­hän­dig am Kla­vier mit Dvor­ák & Brahms

Vier­hän­dig am Kla­vier mit Dvor­ák & Brahms

Zwei Pia­nis­tin­nen spie­len bekann­te sla­wi­sche und unga­ri­sche Tanzrhythmen

250 Years of Beet­ho­ven #hap­py­bir­th­day­Beet­ho­ven! #Glo­ba­lO­de­to­Joy #Beet­ho­ven #beethoven250

Beet­ho­ven: Sona­ta Op.57 f‑minor »Appas­sio­na­ta«, mov1

Ser­gei Rach­ma­nin­off – Moment Musi­caux Op. 16 Nr. 4 | Adria­na Thury

Koope­ra­tio­nen

Stein­way & Sons Berlin

Lüt­zow­ufer 28
10787 Berlin
stein​way​.com

J. Kresán­eks Musikschule

Kar­love­ska Str. 32
Bratislava

Ludo­vít Raj­ter Grundschule

mit künst­le­ri­scher Spezialisierung
Sklená­ro­va Str. 5
Bratislava

Car­lo-Schmid-Ober­schu­le

Luto­ner Str. 15/17
13581 Berlin
car​lo​-schmid​-ober​schu​le​.de

Team

Dr. Adria­na Thury

Kla­vier­leh­re­rin, Konzertpianistin

adriana@​adrianathury.​com

Dr. Harald Goetze

Manage­ment

harald@​adrianathury.​com

San­jin Zamola

Web­de­sign, Videos

sanjin@​adrianathury.​com